Pascale Widmer

Hallo, ich bin Pascale!

Ich erzähle dir meine Geschichte, weil ich es gerne persönlich und mit Tiefgang mag.

Mein Leben geriet aus den Fugen, als ich erfahren habe, dass ich Zwillinge erwarte. 

 

Die ersten zwei Jahre nach der Geburt waren extrem intensiv. Ich war komplett überfordert, versteckte meine Verzweiflung hinter einer fröhlichen Fassade und geriet so mehr und mehr in eine Abwärtsspirale. Erst nachdem ich mir Hilfe gesucht habe, ging es mir psychisch langsam wieder besser. Mein Zustand hat sich wieder stabilisiert, aber der Stress, die depressiven Zustände, der Druck den ich mir selber auferlegt habe, all das hat sich auch auf meine Hormone ausgewirkt. 

 

Meine Menstruation kam und ging ziemlich pünktlich, glaube ich zumindest, ich weiss es ehrlich gesagt gar nicht mehr so genau. Aber dass ich immer mehr unter meinem Zyklus gelitten habe, das habe nicht nur ich bemerkt...

 

Ich war regelmässig unausstehlich, ungeduldig, genervt, reizbar und wütend. Oft die ersten zwei Wochen während, resp. nach der Menstruation, oder die zwei Wochen vor der Menstruation, oder aber auch manchmal durchgehend. Ich war vielleicht ein zwei Tage gut drauf und den Rest des Monats fuhren meine Emotionen Achterbahn. Meine Kinder und mein Mann haben darunter stark gelitten.

 

Erst da habe ich begriffen, dass es irgendwie einen Zusammenhang geben muss. Ich habe also angefangen mich intensiv mit mir und dem Thema Zyklus auseinander zu setzen und festgestellt, dass ich in, für mich geheime, versteckte, Ecken vordringe, die mir noch nie jemand erzählt hat. Ich fühlte mich naiv und auch ein wenig dumm. Im Gespräch mit anderen Frauen ist mir dann aber aufgefallen, dass ich nicht die einzige bin, die nur wenig Ahnung hat. Im Gegenteil!

Je intensiver ich mich mit dem Körper der Frau und dem Wechselspiel der Hormone beschäftigt habe, umso mehr habe ich mich in das Thema verliebt. Es ist zu meiner absoluten Leidenschaft heran gewachsen. 

Meines Erachtens sollte jede Frau, jedes Mädchen, vertraut sein mit den physiologischen Vorgängen des monatlichen Zyklus und dessen Zusammenhang mit der Psyche. Und deshalb mache ich das hier. Ich möchte einen Wissenstransfer schaffen und mich mit Frauen allen Altersgruppen auf Augenhöhe austauschen. 

Du bist wertvoll! Übernimm die Verantwortung für dein Leben und informiere dich, schau gut zu dir und hole Hilfe wenn du es brauchst.  

Ich stehe dir mit meinem Zykluswissen und meinem Coaching Angebot gern zur Seite. 

Kontaktiere mich für ein unverbindliches Gespräch. Ich bin neugierig auf dich und freue mich von dir zu hören!

Alles Liebe,

                  Pascale

Meine bisherigen und zukünftigen Lernstationen

2022

Soul Sense

Dipl. Prozessbegleiterin in Weiblichkeit und Frauenkraft (ab April)

2021 - 2022

Soul Sense

Cert. Integrale Prozessbegleiterin 

2021 

CERES

Weiterbildung Pflanzen in der Frauenheilkunde

2021 

Damascena

Weiterbildung ätherische Öle in der Frauenheilkunde

2021

Living Sense

Cert. Integral Coach 

2013 - 2016

Paracelsus Schule Oerlikon

  • Dipl. Ernährungsberaterin

  • Dipl. Phytotherapeutin

  • Dipl. Klassische Massage

  • Dipl. Fussreflexzonen-Massage

2010 - 2011

HSO Zürich

Direktionsassistentin mit eidg. Fachausweis

2007 - 2009

Fachhochschule St. Gallen

Fachrichtung Wirtschaft
(3 Semester Vollzeitstudium, bis ich festgestellt habe, dass es nichts für mich ist)

2001 - 2004

Raiffeisenbank Heiden

KV-Ausbildung mit Matura

2000 - 2001

Didac

10. Schuljahr in England